Empfang israelischer Reisegruppe aus Yokneam anlässlich des 20-jährigen Jubiläums der Partnerschaft

(22. Juli 2011) Im Jahr 1991 wurde in Yokne’am der Partnerschaftsvertrag zwischen den Städten Wiehl und Yokne’am/Israel durch die damaligen Bürgermeister Wilfried Bergerhoff und Simon Alfasi sowie dem Stadtdirektor Werner Becker-Blonigen unterzeichnet. Im Namen von Rat und Verwaltung empfing heute Bürgermeister Werner Becker-Blonigen die Reisegruppe aus Yokneam/Israel im Ratssaal der Stadt Wiehl, die anlässlich der 20–jährigen Partnerschaft die Stadt Wiehl in der Zeit vom 22. Juli bis 1. August 2011 besucht.
Foto: Christian MelzerFoto: Christian Melzer Stellv. Bürgermeister, Fraktionsvorsitzende, Beigeordnete sowie der Sparkassendirektor Manfred Bösinghaus und der Vorstand des Freundeskreises Wiehl/Yokneam hießen die Gäste und ihre Gastfamilien herzlich willkommen.

Der Vorsitzende des Freundeskreis Wiehl Yokneam, Gerhard Hermann, erläuterte das interessante Städtereise- und Kulturprogramm der Gruppe.

Bürgermeister Becker-Blonigen sprach dem israelischen Koordinator Shalom Kazir einen herzlichen Dank für die langjährige Zusammenarbeit aus und überreichte ihm ein Geschenk. Shalom Kazir bedankte sich für die Worte und die freundliche Einladung und machte Bürgermeister Becker-Blonigen mit einem Bild aus Yokneam eine große Freude.

Am 29. Juli 2011 wird der Bürgermeister der Stadt Yokneam, Herr Simon Alfasi, mit seiner Gattin Henriette Wiehl erreichen, um am 30. Juli 2011, 19.00 Uhr die offizielle Jubiläumsfeier gemeinsam mit seiner Gruppe aus Yokneam im Paul-Schneider-Haus in Oberwiehl zu feiern. Hierzu wird auch der Oberbürgermeister aus der Partnerstadt Crimmitschau sowie die Vorsitzende des Partnerschaftsverein Wiehl/Hem, Frau Dr. Ane Schmitter, und drei Vertreter aus der Stadt Hem in Frankreich erwartet.

Wenn Sie auch gerne bei der Jubiläumsveranstaltung teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte bei Herrn Gerhard Hermann Tel.: 02262/97520, E-Mail: wiehl@gerhardhermann.de

Die Bilderserie wird präsentiert mit freundlicher Unterstützung durch:

Zum Vergrößern der Fotos bitte Vorschaubilder anklicken.