Schau-Spiel-Studio zeigt "Das andalusische Mirakel"

(20. Februar 2008) Premiere: Freitag 22. Februar 2008, 20 Uhr
Schau-Spiel-Studio zeigt "Das andalusische Mirakel"


Weitere Vorstellungen: Sa. 23.2., Mi. 27.2.,
Fr. 29.2., Sa. 1.3., Mi. 5.3., Mi. 23.4., Fr. 25.4.,
Sa. 26.4., Mi. 30.4., Fr. 2.5, Sa. 3.5. jeweils 20 Uhr
und
So. 24.2., So. 2.3., So. 27.4., So. 4.5. jeweils 18 Uhr

Wo? Schau-Spiel-Studio (Aula der Grundschule)
Warthstraße 1 in Wiehl

Komödie für sechs Schauspieler und ein spanisches Dorf
Von Lars Albaum und Dieter Jacobs

Der Toilettendeckelfabrikant Hubertus Heppelmann hat die Nase gestrichen voll. Er will endlich die Scheidung. Zu diesem Zweck reist der Erzgrantler aus dem heimatlichen Sauerland nach Spanien, um dort mit seinem Anwalt die Details durchzusprechen. \"Das andalusische Mirakel\""Das andalusische Mirakel" In dem kleinen und gottverlassenen Kaff San Miguel, irgendwo im spanischen Niemandsland bleibt sein Auto liegen und der permanente Quengler und Stänkerer muss sich gezwungenermaßen in das letzte freie Zimmer des einzigen Hotels am Ort einmieten. Gleichzeitig trifft die junge, forsche und zudem noch äußerst attraktive Nelli ein und die beiden müssen sich wohl oder übel das bescheidene Schlafgemach teilen. Der immer schlecht gelaunte Schwarzmaler und die aufgedrehte, lebenslustige Studentin - ein Zusammentreffen der ganz besonderen Art. Denn während draußen die Fiesta tobt, ereignet sich drinnen das Mirakel, ein Wunder, wie es der kleine Ort 100 Jahre zuvor schon einmal erlebt hat. Los geht ein rasantes Wechselspiel, das für einige Turbulenzen sorgt und sich noch steigert, als Hubertus' Frau und Nellis Freund auch in dem kleinen Ort auflaufen.

Und spätestens jetzt ist auch Juanita, die spanische Zimmerkellnerin, mit ihrem Organisationstalent überfordert. Ein urkomisches und pointenreiches Stück Boulevardtheater in der Inszenierung von Raimund Binder und mit Thomas Knura als notorischer Querulant Hubertus Heppelmann. In weiteren Rollen sind Angela Harrock als seine Ehefrau Edelgard, Angie Vossköhler als Nelli und Silke Thierbach als Juanita zu sehen. Und dann ist da noch ein spanisches Dorf und Antonio und der Bubsiknuff ...

Eintritt:
Erw: 9,00 €, ermäßigt: 5,50 €

Kartenvorverkauf: Wiehl-Ticket, Bahnhofstraße 1, Tel. 02262/99285, Fax 02262/99185

Last-Minute-Reservierungen von Restkarten:
1 Stunde vor Vorstellungsbeginn unter
0160 1644509

Die Bilderserie wird präsentiert mit freundlicher Unterstützung durch:

Zum Vergrößern der Fotos bitte Vorschaubilder anklicken.