Ausstellung in der Sparkasse: Malerei als Prozess

(9. Mai 2018) In den Ölgemälden von Rolf Baldsiefen steht der Mensch, die Figur, im Mittelpunkt. Den Maler interessieren die Bilder aus seiner eigenen erdachten Realität. Durch farbliche Verfremdungen und starke schwarze Konturierung bringt er diese zum Ausdruck.
Rolf Baldsiefen (rechts) eröffnet mit Bernd Stranzenbach, Bereichsleiter Privatkunden bei der Sparkasse, seine Ausstellung. Fotos: Wolfgang AbeggRolf Baldsiefen (rechts) eröffnet mit Bernd Stranzenbach, Bereichsleiter Privatkunden bei der Sparkasse, seine Ausstellung. Fotos: Wolfgang Abegg Der Mensch erscheint oft geisterhaft oder maskiert. Seit 1982 ist das Atelier in Bielstein die Insel, auf der Baldsiefen seine Bilder zur Welt bringt. Das fertige Bild ist aber eine relative Größe. Nicht selten wird es übermalt und Elemente aus früheren Phasen werden bewusst übernommen, in neuem Zusammenhang verarbeitet oder einfach stehen gelassen.

Die Sparkasse der Homburgischen Gemeinden zeigt die Arbeiten von Rolf Baldsiefen während der Öffnungszeiten im Forum der Hauptstelle in Wiehl, Hauptstraße 12-18, vom 8. Mai bis 1. Juni 2018.

Rolf Baldsiefen wird an drei Terminen im Forum für Interessierte zur Verfügung stehen:

Mittwoch, 16.05., von 15 bis 16 Uhr
Freitag, 18.05., von 14 bis 15 Uhr
Donnerstag, 24.05., von 17 bis 18 Uhr

Vita
Rolf Baldsiefen
Auf dem Höchsten 18
51674 Wiehl
0 22 62 / 26 72
01 60 / 96 46 85 42
r.baldsiefen@gmx.de
  • geboren 1943 in Lindlar-Hartegasse
  • Acht Jahre Volksschule
  • Schriftsetzerlehre
  • 1963 bis 1965 berufliche Weiterbildung in Berlin
  • Begabtensonderprüfung und Studium an der Pädagogischen Hochschule in
  • Köln (Erdkunde, Deutsch, Musik)
  • von 1969 bis 1989 Lehrer an der Hauptschule Bielstein
  • von 1989 bis 2003 Lehrer an der Städtischen Gesamtschule Gummersbach
  • Ölmalerei seit 1982
  • Ausstellungen in Köln, Morsbach, Bergisch Gladbach, Gummersbach, Wiehl,
  • Hem (Nordfrankreich), Berlin
Atelierbesuche sind nach telefonischer Anmeldung jederzeit möglich.