Stellvertretende Fachbereichsleitung für den Fachbereich Jugend und Soziales gesucht

(10. Oktober 2017) Bei der Stadt Wiehl ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle der stellvertretenden Fachbereichsleitung für den Fachbereich Jugend und Soziales zu besetzen.
Voraussetzung ist eine abgeschlossene Ausbildung als Verwaltungsfachwirt/in bzw. Bachelor of Laws.

Die Position der stellvertretenden Leitung des neu zu strukturierenden Fachbereichs Jugend und Soziales umfasst u.a. folgende Aufgaben und Funktionen:

Leitung und Gesamtverantwortung für das Sachgebiet Soziales in u.a. folgenden Bereichen: Migration, Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz, Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch XII, Wohngeld, Sozialer Wohnungsbau, Senioren, Bildungs- und Teilhabeleistungen
  • die Führung und Organisation in diesem Bereich (Personalführung, Finanzverantwortung etc.),
  • die Vertretung nach Außen (insbesondere städtische Gremien, Träger, Ehrenamtsinitiativen),
  • die strategische und inhaltliche Ausrichtung und Weiterentwicklung (Integrationskonzept etc.),
  • Wohnungsbauförderung,
  • Rückforderungsverfahren gem. SGB XII/Wohngeld, Widerspruchsbearbeitung/-verfahren,
  • kommunales Haushaltswesen,
  • die Betreuung des Sozial- und Seniorenausschusses
Stellvertretung im Bereich Jugend mit dem Schwerpunkt im Zuständigkeitsfeld Jugendamtsverwaltung in u.a. folgenden Bereichen: Unterhaltsvorschuss, Elternbeiträge Kita und Ogata, Vormundschaften/Pflegschaften, Beistandschaften, Wirtschaftliche Jugendhilfe, Tagespflege, Betriebskosten Kitas, Verwaltung städt. Kitas und städt. Jugendarbeit

Die Stadt Wiehl erwartet:
  • Kenntnisse im AsylbLG, SGB II, VIII und XII,
  • hohe Leitungs- und Führungskompetenz - auch im Bereich Personalführung,
  • Freude an selbstständiger Arbeit,
  • interkulturelle Kompetenzen,
  • Teamfähigkeit und die Fähigkeit zum interdisziplinären Denken und Handeln,
  • Durchsetzungsvermögen und Entscheidungsfreudigkeit,
  • Kommunikations- und Konfliktfähigkeit,
  • Eigeninitiative, Einsatz, Verantwortungs- und Leistungsbereitschaft sowie
  • Belastbarkeit und Zuverlässigkeit.
Die Stadt Wiehl bietet:
  • eine unbefristete Vollzeitstelle. Eine Ausgestaltung der Stelle in Teilzeit ist möglich.
  • flexibel geregelte Arbeitszeiten im Rahmen der Gleitzeit,
  • Eingruppierung nach dem TVöD je nach persönlicher Voraussetzung bis EG 12,
  • Jahressonderzuwendung und einen Anspruch auf leistungsorientierte Bezahlung,
  • Betriebliche Altersvorsorge in Gestalt der Zusatzversorgung im öffentlichen Dienst,
  • umfangreiche Fortbildungsmöglichkeiten,
  • eine interessante und vielfältige Arbeitsstelle mit Weiterentwicklungsmöglichkeiten,
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement.
Die Auswahlentscheidung erfolgt unter Berücksichtigung der Bestimmungen des Landesgleichstellungsgesetzes NW.

Bewerbungen von Schwerbehinderten sind erwünscht.

Weitere Auskünfte zum Aufgabenprofil der ausgeschriebenen Stelle können bei Herrn Michael Schell (Tel. 02262/99-273) erfragt werden.

Aussagekräftige Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 3. November 2017 an den
Bürgermeister der Stadt Wiehl, Fachbereich 1, Personalverwaltung, Bahnhofstraße 1, 51674 Wiehl.

Ihre Bewerbungsunterlagen können Sie uns mit folgendem Formular auch direkt online zukommen lassen:

Straße
Land
E-Mail

Laden Sie hier Ihre Bewerbung hoch (bis zu 5 Dateien). Akzeptiert werden folgende Formate: ZIP, PDF, TXT, JPG, JPEG, PNG, GIF, DOC, DOCX. Die einzelnen Dateien dürfen nicht größer als 8 MB sein.

Datei 1
Datei 2
Datei 3
Datei 4
Datei 5