Schau-Spiel-Studio zeigt „Jedermann“

(3. März 2017-1. April 2017)

Das Schau-Spiel-Studio Oberberg zeigt vom 3. März bis 1. April „Jedermann“ von Hugo von Hofmannsthal. Regie: Raimund Binder.
Jedermann kennt Jedermann - Das Spiel vom Sterben des reichen Mannes -, 1911 in Berlin uraufgeführt, kommt auf der Bühne des Schau-Spiel-Studio Oberberg in neuem Gewand daher. Nicht mehr als frommes Volksmärchen mit kindlich naiven Allegorien und Metaphern von Kirche und Glauben inszeniert Raimund Binder seinen „Jedermann“ sondern als bissige Moritat auf Moral, Freundschaft und menschlichen Umgang mit dem Nächsten.

Binders Inszenierung entspringt einem eigenen Verständnis der Schuld-Sühne Thematik, das eben nicht jede Übeltat und jedes Verbrechen getilgt wird, wenn man nur genug sühnt. Vielmehr ist Sühne etwas Aktives, etwas zu Leistendes und etwas, das persönlichen Einsatz und vor allem Einsicht fordert. Gott fordert den Tod auf, den reichen, prunksüchtigen und selbstherrlichen Jedermann vor den göttlichen Richterstuhl zu bringen, da sich der Mensch von ihm abgekehrt habe und sich nur um weltliche Güter bemühe. Bei einem Bankett an der Seite seiner Buhlschaft hört er den Tod seinen Namen rufen. Dieser gewährt Jedermann noch eine kurze Frist, um einen Fürsprecher für sich zu gewinnen, der ihn auf seinem letzten Weg begleitet. Doch zunächst sieht Jedermanns Suche hoffnungslos aus, bis die leise Stimme einer gebrechlichen Frau seinen Namen ruft.

Es spielen: Michael Albrecht (Jedermann), Gisbert Möller (Gott, Knecht, Koch, armer Nachbar, Schuldknecht, Teufel), Hans-Gerd Pruß (Geselle, dicker Vetter, Mammon), Ferdinand Feldmann (Vogt, Büttel, dünner Vetter) Angela Harrock (Tod, Mutter), Svenja Szeghedi (Buhlschaft, Werke), Conny Kannengießer (Weib mit Kind, Gast).

Die Termine:

Fr. 03.03. Jedermann, Premiere 20 Uhr
Sa. 04.03. Jedermann 20 Uhr
So. 05.03. Jedermann 18 Uhr
Fr. 10.03. Jedermann 20 Uhr
Sa. 11.03. Jedermann 20 Uhr
Sa. 18.03. Jedermann 20 Uhr
So. 19.03. Jedermann 18 Uhr
Fr. 24.03. Jedermann 20 Uhr
Sa. 25.03. Jedermann 20 Uhr
So. 26.03. Jedermann 18 Uhr
Mi. 29.03. Jedermann 20 Uhr
Fr. 31.03. Jedermann 20 Uhr
Sa. 01.04. Jedermann 20 Uhr


Kartenvorverkauf (auch Gutscheine), 11 Euro, ermäßigt 6 Euro bei Wiehl-Ticket, Bahnhofstraße 1, 51674 Wiehl, Telefon 02262/99285. Restkarten an der Abendkasse, 12 Euro, ermäßigt 7 Euro Last-Minute-Reservierungen: Eine Stunde vor Vorstellungsbeginn unter 0160 1644509 (nur bei Vorstellungen im Theater an der Warthstraße).