4. Bergische Wanderwoche: Zu Fuß den Horizont erweitern

(25. Mai 2017-5. Juni 2017)

Die 4. Bergische Wanderwoche findet in diesem Jahr vom 25. Mai bis 5. Juni 2017 statt.
Zu Fuss den Horizont erweitern, am besten bei der Bergischen Wanderwoche. Foto: Maren Pussak (Das Bergische)Zu Fuss den Horizont erweitern, am besten bei der Bergischen Wanderwoche. Foto: Maren Pussak (Das Bergische) „Aufgrund der günstigen Lage von Himmelfahrt und Pfingsten bot es sich in diesem Jahr einfach an, die Wanderwoche von den üblichen 9 auf 12 Tage zu verlängern. Die Verlängerung gibt den Wanderern auch die Möglichkeit, an mehr Veranstaltungen teilzunehmen und mal etwas Ausgefallenes wie die Wanderungen mit einem Esel, der den prallgefüllten Picknickkorb trägt, auszuprobieren“, erklärt Tobias Kelter, Geschäftsführer der Naturarena Bergisches Land GmbH. In der Tat wird den Besuchern in den zwölf Tagen ein umfangreiches Programm geboten: 96 geführte Wanderungen und Führungen sind im Programm aufgelistet. Die Bandbreite der angebotenen Veranstaltungen reicht von mehrtägigen Wanderpauschalen über Luther- und Vogelwanderungen bis hin zu Kombinationsangeboten aus Wanderungen und Planwagentouren.

„Auch bei der Verbindung von Kulinarik und Wandern haben sich unsere Gastgeber und Gästeführer wieder tolle Angebote einfallen lassen. Da gibt es zwei kulinarische Ortsrundgänge in Lindlar und Nümbrecht oder eine Planwagentour auf dem Bauernhofweg mit Besuch einer Bäckerei, einer Schnapsbrennerei und eines Bauernhofcafes in Lohmar. Gerade über diese Kombinationen sind wir sehr glücklich, denn sie kommen bei Gästen und Veranstaltern gleichermaßen gut an“, freut sich Kelter.

Das Wandern mit seinen gesundheitsfördernden Auswirkungen auf Körper und Seele als Entschleunigung vom Stress des Alltags zu nutzen, sei ebenfalls ein Trend, denn die Zahl solcher Gesundheitswanderungen habe in den letzten Jahren stetig zugenommen. „Die erste Tour dieser Art war die Gedächtniswanderung in Burscheid, die es auch in diesem Jahr natürlich wieder gibt. Hinzu kommen inzwischen aber zum Beispiel auch eine Meditative Wanderung in Wiehl, ein SilentWalk mit Yogaübungen im Eifgenbachtal, eine Medical-Wanderung in Hückeswagen sowie spirituelle Wanderung und eine After-Work-Gesundheitswanderung in Bergisch Gladbach, um nur einige zu nennen“, so Kelter weiter.

Die Touren werden nicht nur auf den Bergischen Streifzügen, sondern auch auf den beiden zertifizierten Fernwanderwegen „Bergischer Weg“ und „Bergischer Panoramasteig“ durchgeführt. Die Wanderungen haben unterschiedliche Längen – für jeden Geschmack ist also etwas dabei. Einheimische und Gäste haben die Möglichkeit, fachkundige Wander- und Gästeführer zu begleiten und die Schönheit der Region und ihre kulinarischen und kulturellen Highlights zu entdecken.

Auch Kinder finden bei der Bergischen Wanderwoche viele spannende Angebote. So gibt es einen Familiennachmittag mit Ponyreiten in Kürten, eine Familienwanderung mit Forschen, Toben und Natur genießen in Lindlar und eine Familienwanderung mit Bimmelbahnfahrt und Grillen auf Panarbora in Waldbröl.

Auch Wanderungen und kulturelle Angebote wurden miteinander verknüpft. So kann man nach einer Tour in Radevormwald das Museum für Asiatische Kunst besichtigen, in Lindlar das Energiekompetenzzentrum :metabolon erkunden, einer Führung zur Müngstener Brücke in Solingen lauschen, fremdländische Baumarten im Arboretum in Wuppertal entdecken oder in Much auf den Spuren Heinrich Bölls wandeln.

Das Programm und weitere Infos zu den Touren gibt es unter www.bergische-wanderwoche.de oder unter 02204/843000.

Flyer-Download 4. Bergische Wanderwoche (PDF; 1,4 MB)

Der Flyer gibt's auch als Druckversion im Rathaus bei Wiehl-Touristik, Telefon: 02262/99-195, E-Mail: wiehl-touristik@wiehl.de.