Romantische Klänge in der Vorweihnachtszeit: „Messe in D“ und die „Biblischen Lieder“ von Antonin Dvořák

16. Dezember 2017 - 17. Dezember 2017

Am dritten Adventswochenende werden in den beiden evangelischen Kirchen Marienberghausen und Wiehl in einem Chor-Orgel-Konzert die "Messe in D" und die "Biblischen Lieder" des tschechischen Komponisten Antonin Dvořák zu hören sein.
Nach der Aufführung der Bachkantaten im März 2016 ist es bereits das zweite gemeinsame Projekt des ev. Kirchenchors „conTAKT“ aus Marienberghausen und der Ev. Kantorei Wiehl.

Im „Gloria“ seiner Messe hat Dvořák mal in freudigem punktierten Rhythmus, mal feierlich die Botschaft der Engel auf den Feldern zu Weihnachten „Gloria in excelsis deo“ verarbeitet. Das „Agnus Die“ endet als einziger Satz der Messe nicht in feierlichem Fortissimo, sondern mit der inständig im dreifachen Piano gehauchten Bitte um Frieden. Eine Bitte, die gerade in der heutigen Zeit ein weihnachtlicher Wunsch vieler Menschen ist.

Über seine "Messe in D" schreibt Dvořák seinerzeit selbst: "Es könnte heißen: Glaube, Hoffnung und Liebe (...)". Das Werk zeugt von Dvoráks Kunstfertigkeit, einen sakralen Text musikalisch zu fassen und gleichzeitig die heitere, unbeschwerte Atmosphäre der lieblichen böhmischen Landschaft und die Schlichtheit eines wahrhaft und tief religiös verwurzelten Landvolkes einzufangen, ohne sich dabei aber in folkloristischen Vereinfachungen zu verlieren.

Der 10 Lieder umfassende Zyklus der Biblischen Lieder op. 99 entstand im Frühjahr 1894 in New York, wo Antonín Dvořák seit knapp zwei Jahren lebte. Heimweh und traurige Nachrichten vom Tod befreundeter Komponisten sowie zum schlechten Gesundheitszustand seines Vaters könnten Dvořák zur Wahl der innigen Form und des religiösen Sujets veranlasst haben. Alle Texte des Zyklus entstammen dem alttestamentarischen „Buch der Psalmen“.

Die Konzerte sind am Samstag, dem 16. Dezember 2017 um 19:00 Uhr in der evangelischen Kirche Marienberghausen und am Sonntag, dem 17. Dezember 2017 um 17:00 Uhr in der evangelischen Kirche Wiehl. Einlass ist jeweils 45 Minuten vor Konzertbeginn. Die Chöre führen dieses Programm gemeinsam mit dem Solisten Arndt Schumacher (Bariton) und der Organistin Irma Shatrova auf. Die Leitung haben Michael Müller-Ebbinghaus und Arndt Schumacher.

Der Eintritt zu den beiden Konzerten ist frei, um eine Spende zur Deckung der Kosten wird herzlich gebeten.