Das Schau-Spiel-Studio zeigt "Die Wiehlness-Oase"

(19. Januar 2018-10. Februar 2018)

Vom 19. Januar bis 10. Februar zeigt das Schau-Spiel-Studio "Die Wiehlness-Oase" von Johannes Schima. Regie führt Britt Löwenstrom.
Eigentlich sind Brigitte und Norbert mit ihrem Dasein in der Kölner Südstadt sehr zufrieden. Nur einmal im Jahr, zum Karnevalsendspurt, wird ihr Glück auf eine harte Probe gestellt, wenn auch aus unterschiedlichen Beweggründen: Denn während Norbert alle Jecken ausnahmslos als "besoffene Dumpfbatzen" bezeichnet, stellt sich die Problematik für Brigitte differenzierter dar. Zwar machen ihr die grölenden Massen vor ihrer Haustür jedes Jahr Angst, zugleich beneidet sie aber die Narren wegen ihres Talentes, "einfach den Schalter im Hirn umzulegen und Spaß zu haben." Die einzige Eigenschaft, die sie bei Norbert mit seiner trockenen, kopfgesteuerten Art, öfter vermisst. Es ist Rosenmontag und ein besonders aufdringlicher Wildpinkler hat es geschafft, Brigittes Toleranzfass zum Überlaufen zu bringen. Sie will nur noch raus aus Köln. "Es muss doch einen Ort im Rheinland geben, wo kein Karneval gefeiert wird!" Norbert, bzw. das Internet weiß Rat und die Beiden machen sich auf den Weg nach Wiehl - laut Suchmaschine die einzige „Jeckless Area in NRW.“

In der WIEHLNESSOASE, einem kleinen Wellnessbetrieb mit improvisiertem Charme, angekommen, währt die Vorfreude der beiden Karnevalsflüchtlinge nur kurz. Schon an der Rezeption werden sie von einem Tusch begrüßt und von Karin, der Geschäftsführerin im Dirndl darüber aufgeklärt, dass der Interneteintrag, der sie nach Wiehl gelockt hat, veraltet sei, dafür aber dieses Jahr zum ersten Mal ein karnevalistisches Wellness-Konzept Einzug hielt: "Jeck in Wiehl, mit Schweiß und Jeföhl!"

Norbert ist entsetzt und will sofort wieder abreisen, doch Brigitte kann mit Karin eine kostenlose Probesauna aushandeln…und freie Getränke, wenn man eines der Wellness-Pakete bucht! Das überzeugt auch Norbert. Brigitte ist erleichtert: hegt sie doch die Hoffnung, dass es Norbert hier, in diesem geschützten Rahmen gelingen könnte, etwas lockerer mit Karneval umzugehen und mit ihr einen entspannten, aber auch verrückten Tag zu erleben. Ihr Wellnesstag beginnt.

Benny, der Saunameister, nur mit Krachlederner bekleidet, übt seinen Beruf mit Hingabe aus. Während er seinen Bergisch-pur-Aufguss zelebriert und routiniert mit dem Handtuch seinen Gästen heiße Luft zufächelt, erkennt er Brigitte wieder - und sie ihn. Norbert merkt nichts davon, genießt den Aufguss, geht danach zur Kasse und bucht das "Turteltäubchen-Paket" mit Getränke-Flatrate!

Es spielen: Beate Breiderhoff, Fabian Kaufmann, Sabine Müller, Roland Pfenningsdorf, Eckhard Pfiffer, Johannes Schima, Barbara Wiwianka.

Termine, Kartenvorverkauf, Organisatorisches und weitere Infos auf www.kulturkreis-wiehl.de.

Hinweis: Das Schau-Spiel-Studio Oberberg teilt mit, dass die Vorstellungen der aktuellen Inszenierung „Die Wiehlness-Oase“ alle im Vorverkauf bereits ausverkauft sind. Es wird keine Abendkasse geben.