12. Homburger Sparkassen-Cup: 1. Spieltag

(20. Juli 2019) Spielberichte vom 1. Spieltag. Der HSC findet auf der neuen, attraktiven Sportanlage des TuS Weiershagen-Forst 08 statt (Bergerhofer Straße, Wiehl).
Foto: Christian MelzerFoto: Christian Melzer TuS Weiershagen-Forst 08 - VfR Marienhagen

Die neu formierte Mannschaft des TuS Weiershagen brauchte einige Zeit um sich zu finden. Marienhagen hatte die bessere Spielstruktur um kam folgerichtig schon in der 4 Minute durch eine Bogenlampe von Lukas Viebahn zur verdienten Führung.



Vor rund 250 - 300 Zuschauer kam Weiershagen nach und nach besser in die Partie, jedoch ohne eine nennenswerte Chance. Nach einem Foulspiel durch Giannino Bujock, verwandelte Kelvin Seinsche in der 30 Min. sicher vom Elfmeterpunkt. Fast im Gegenzug tauchte Nicola Fitzke alleine vor Dennis Kulisch auf, verzog aber knapp.

In der zweiten Halbzeit agierte Weiershagen mit zunehmender Spieldauer immer mutiger. Nach 40 Minuten setzte sich Nils Müller schön auf der rechten Außenbahn durch, seine Hereingabe fälschte ein Marienhagener Abwehrspieler gefährlich ab, Kulisch konnte aber sicher parieren.

Ein grober Abwehrschnitzer bescherte Dominik Stefanidis den Luxus den Ball locker ins leere Tor des TuS einzuschieben. In der letzten Viertelsunde drängte Weiershagen auf den Ehrentreffer. Jedoch war es des dem Kaptän Matthias Lindner vorbehalten, er netzte in exzellenter Marnier am verdutzen Kulisch vorbei ins eigene Tor.

Torfolge:
0-1 Lukas Viebahn (4. Minute)
0-2 Kelven Seinsche FE (3. Minute)
0-3 Dominik Stefanidis (45. Minute)
1-3 Matthias Lindner ET (53. Minute)

SSV Homburg Nümbrecht – BV 09 Drabenderhöhe

Das Spiel des Landesligisten gegen den Außenseiter aus der Kreisliga B brauchte ca 15 Minuten ehe Kilian Seinsche mit seinem Ersten Streich zur Führung traf. Nach toller Kombination schloss er mit einem satten Schuss in lange Eck ab.



Benötigten die Spieler des Landesligisten am Anfang etwas Zeit, um sich an die engen Platzverhältnisse in Weiershagen zu gewöhnen, so fanden diese im Laufe des Spiels immer besser zurecht.

Wieder über die starke linke Seite wurde Niklas Clemens an seiner alten Wirkungsstätte freigespielt, der Torjäger vollendete treffsicher. Der gut leitende Schiedsrichte unterbrach die Begegnung aufgrund eines Gewitters für 5 Min. Nach der Unterbrechung wurde die Mannschaft aus Nümbrecht immer stärker. Vor der Pause erhöhte Kilian Seinsche und Dennis Kania noch auf 4-0.

Nach der Pause ergab sich der BV 09 seinem Schicksal. In regelmäßigen Abständen erhöhten die Männer des SSV Ihr Torekonto, so dass am Ende ein unerwartet hoher 10-0 Sieg zu Buche stand.

Torfoge:
1-0 Kilian Seinsche (15. Minute)
2-0 Niklas Clemens (27. Minute)
3-0 Kilian Seinsche (29. Minute)
4-0 Dennis Kania (30. Minute)
5-0 Laurin Schenk (35. Minute)
6-0 Niklas Clemens (40. Minute)
7-0 Niklas Clemens (45. Minute)
8-0 Kilian Seinsche (51. Minute)
9-0 Laurin Schenk (54. Minute)
10-0 Eduard Kelm (59. Minute)

Die Bilderserie wird präsentiert mit freundlicher Unterstützung durch:

Zum Vergrößern der Fotos bitte Vorschaubilder anklicken.