12. Homburger Sparkassen-Cup: 4. Spieltag

(23. Juli 2019) Spielberichte vom 4. Spieltag. Der HSC findet auf der Sportanlage des TuS Weiershagen-Forst 08 statt.
Foto: Christian MelzerFoto: Christian Melzer TuS Elsenroth - VfR Marienhagen (4-2)

Beide Teams sind siegreich in den HSC gestartet und entsprechend Selbstbewusst traten beide B - Ligisten auf. Allerdings begann das Spiel dann eher verhalten da beide Teams erstmal auf Ballsicherheit bedacht waren und entsprechend ereignisarm verliefen die ersten 5 Minuten.



Elsenroth kam dann besser in die Partie und hatte in der achten Minute die erste Möglichkeit welche von Dennis Kulisch, der Marienhagener Nr.1 zunichte gemacht wurde. In Minute 10 war der Keeper des VfR allerdings machtlos, als der beste Mann auf dem Rasen, Niklas Goße die Führung für Elsenroth erzielte. Kurze Zeit später konnte Elsenroth in Person von Stefan Fest auf 2:0 erhöhen. Fest konnte einen Abstauber nutzen als Dennis Kulisch, geblendet durch die tiefstehende Sonne, eine Bogenlampe nur abklatschen konnte.

Elsenroth war nun am Drücker und hatte weitere Möglichkeiten, eine davon konnte wiederrum Niklas Goße zum 3:0 nutzen. Marienhagen versuchte sich in die Partie zurück zu kämpfen und konnte kurz vor der Halbzeit durch Nick Schmalenbach auf 3:1 verkürzen.

Nach dem Seitenwechsel erhöhte Marienhagen den Druck allerdings ohne wirklich zwingende Aktionen erzeugen zu können. Elsenroth blieb stets wach und setzte weiterhin Akzente im Spiel nach vorne, so auch in Minute 40 als wieder Niklas Goße sein Duell mit Dennis Kulisch fortsetzte, Sieger blieb in diesem Falle allerdings der Keeper des VfR.

Die zweite Halbzeit war deutlich ärmer an Höhepunkten, allerdings fielen noch zwei weitere Tore, eines für Elsenroth zum 4:1 durch Markus Weigelt. Den Schlusspunkt markierte dann Manuel Dresbach für den VfR zum 4:2 Endstand. Elsenroth feierte einen verdienten Sieg und kann bereits mit einem Unentschieden am morgigen Mittwoch gegen den Gastgebenden TuS 08 den Gruppensieg festmachen.

Torfolge:
1-0 Niklas Goße (10. Min.)
2-0 Stefan Fest (12. Min)
3-0 Niklas Goße (22. Min)
3-1 Nick Schmalenbach (25. Min)
4-1 Markus Weigelt (48. Min)
4-2 Manuel Dresbach (56. Min

TuS Homburg-Bröltal - SSV Homburg-Nümbrecht (0-2)

Das Nümbrechter Gemeindederby unter Flutlicht versprach nach den bisherigen Leistungen beider Teams ein Interessantes Spiel zu werden. Unter der Leitung der souveränen Schiedsrichterin Viola Funke zeigten beide Teams dass sie gewillt waren Fussball zu spielen.



Bröltal versteckte sich keineswegs und war sowohl läuferisch als auch fussballerisch keine Klasse schlechter als der Landesligist aus Nümbrecht. Die erste Chance im Spiel hatte dann auch der B Ligist in der 9 Minute welche allerdings nicht in ein Tor umgemünzt werden konnte. Der weitere Spielverlauf war dann von einem Duell auf Augenhöhe geprägt, kein Team konnte sich echte Chancen oder Vorteile erarbeiten. Daran änderte sich auch bis zur Pause nichts und viele der anwesenden Zuschauer zeigten sich beeindruckt von der Leistung der Bröltaler.

Nachdem Seitenwechsel erhöhte Nümbrecht den Druck und der Bröltaler Keeper Michael Demmer konnte zum ersten Male sein Können beweisen als er in der 35 Minute mit einer spektakulären Parade das Tor für den SSV verhinderte. Danach beruhigte sich das Spiel wieder ein wenig und Bröltal kam wieder besser in die Partie, jedoch hielt Nümbrecht jetzt das Zepter weiter in der Hand und ließ Ball und Gegner laufen.

Folgerichtig erspielte der SSV sich nun auch Chancen welche aber immer wieder von Michael Demmer zunichte gemacht wurden, der Keeper des TuS zeigte eine sehr starke Leistung welche sich vom starken Gesamteindruck der Bröltaler nochmals abhob.

Allerdings trieb Torsten Reisewitz seine Mannen weiter nach vorne und wollte sich mit dem Unentschieden nicht zufrieden geben. Nümbrecht erhöhte den Druck stetig, allerdings erst ein Traumtor per Distanzschuss in den Winkel durch Kilian Seinsche in der 60ten Minute brach den Bann. In der Nachspielzeit konnte dann Neuzugang Niklas Clemens auf 2:0 für den SSV erhöhen.

Alles in allem war es ein nicht unverdienter Sieg für Nümbrecht aber Bröltal hat bewiesen das in der kommenden Saison mit Ihnen zu rechnen sein wird. Am morgigen Mittwoch findet um 20:30 Uhr dann das Duell der beiden Landesligisten aus Nümbrecht und Wiehl um den Gruppensieg unter Flutlicht statt.

Torfolge:
0-1 Kilian Seinsche (60. Min)
0-2 Niklas Clemens (60. Min)

Die Bilderserie wird präsentiert mit freundlicher Unterstützung durch:

Zum Vergrößern der Fotos bitte Vorschaubilder anklicken.