12. Homburger Sparkassen-Cup: 6. Spieltag

(25. Juli 2019) Spielberichte vom 6. Spieltag. Beim Duell der sieglosen Mannschaften aus Bröltal und Drabenderhöhe ging es um den verbleibenden Platz im Halbfinale.
Foto: Christian MelzerFoto: Christian Melzer TuS Homburg-Bröltal – BV09 Drabenderhöhe (3-1)

Bereits nach 5 Minuten konnte sich Max Pey am rechten Strafraumeck der Bröltaler schön freispielen, verzog jedoch knapp. Drabenderhöhe versuchte durch ein hohes Pressen Fehler im Abwehrbund der Bröltaler zu erzwingen, diese Vorhaben wurden aber nur selten mit Erfolg gekrönt.



In der 9. Minute kam Bröltal nach einem langgezogenen Freistoß durch einen satten Schuss von Nils Rohlender etwas glücklich in Führung. Es dauerte bis zur 18. Minute eher Samuel Graeve das zweie Mal gefährlich vor dem Kasten des BV auftauchte, er scheiterte jedoch am starken Wawrzyniak. Nach einer kurzen Trinkpause erhöhten die Bröltaler immer mehr den Druck auf ihren Gegner.

In der 27. Minute ließ Graeve der Abwehr des BV keine Chance mehr, nach einem schönen Rückpass schoss er kurz und trocken den Ball in die Maschen der Drabenderhöher.

Kurz danach fiel das 3-0 durch Bastian Noß. Ein grober Fehler der Defensive ließ ihn alleine auf den Keeper zulaufen, ohne Mühe versenkte er zur komfortablen Führung.

In der zweiten Hälfte hatte sich die Mannschaft von Alex Jobi viel vorgenommen, jedoch blieb vieles nur Stückwerk am heutigen Tag. Insgesamt hatte die zweite Halbzeit nicht viele Torraumszenen zu bieten. Korioth glänze gegen Rohlender, und Tim Schmitz auf der anderen Seite scheiterte am Keeper der Bröltaler.

In der 56. Minute war es Goalgetter Dennis Gerlach vorbehalten, den Ersten Treffer für den BV zu erzielen. Nach flacher Hereingabe hatte er keine Mühe den Ehrentreffer zu erzielen.

Ein insgesamt verdienter Sieg der Mannschaft von Sebastian Sellau ermöglicht den Dritten Platz in dieser starken Gruppe.

Torfolge:
1-0 Nils Rohlender (9. Min)
2-0 Samuel Gräfe (27. Min)
3-0 Bastian Noß (29.Min)
3-1 Dennis Gerlach (56.Min)

BSV Bielstein – VfR Marienhagen (0-3)

Beim Letzen Vorrundenspiel des diesjährigen HSC in Weiershagen trafen die Mannschaft aus Bielstein und Marienhagen aufeinander. Das Nachbarschaftsduell sollte den Halbfinalgegner des SSV Nümbrecht stellen.



Das Duell begann auf Augenhöhe, wobei die Marienhagener Stürmer, insbesondere Stefanidis die Bielsteiner Abwehr schon früh vor Probleme stellte. Der schnelle Stürmer kam in der 10. Minute das erste Mal gefährlich vor das Tor. Stucke im Kasten des BSV blieb in diesem Duell noch der Sieger.

In der Folgezeit spielte sich viel im Mittelfeld ab, eher fast aus dem Nichts ein lange Ball auf eben diesen Stefanidis gespielt wurde. Er umkurvte den herauslaufenden Stucke und schon ohne Mühe in den leeren Kasten zur Führung ab. Dieses Ergebnis hatte auch bis zum Pausenpfiff bestand.

Nach der Halbzeit drängte der BSV auf den Ausgleich. In der 40. Minute setzte sich Xanthoulis im 1-1 gegen seinem Verteidiger durch, doch sein Flachschuss konnte Kulisch mit einem tollen Reflex zur Ecke klären. Nur 2 Minuten später musste Kulisch wieder eingreifen, der Keeper lenkte einen Kopfball von Markus Hense gerade noch so gegen die Latte lenke, ein Abwehrspieler konnte den Ball noch gerade vor der Linie klären. Das war die stärkste Phase der Bielsteiner.

Genau in diese Phase hinein stach ein schneller Konter der Marienhagener. Nach Balleroberung wurde schnell und direkt der Ball durch die Mitte gespielt. Die aufgerückte Bielsteiner Abwehr kam nicht mehr hinter den Ball, und Lukas Viebahn lief alleine auf Stucke zu, lies dem Keeper aber keine Chance und erhöhte auf 2-0.

In der 53. Minute konnte sich Lars Quadflieg noch in die Torschützenliste eintragen. Nach einer schönen Einzelleistung vernaschte er die halbe Abwehr der Bielsteiner und traf überlegt zum 3-0.

Quadflieg, neben Julian Bauer vom FV Wiehl und Niklas Clemens vom SSV Nümbrecht spielte ja lang genug mit den eben genannten in einer Mannschaft in der Jugend des TuS zusammen.

Zum Schluss scheiterte David Giesbrecht am starken Stucke, auf der anderen Seite konnte Xanthoulis ein Zuspiel von Kaune nicht verwerten. Somit blieb es beim verdienten Sieg der Marienhagener.

Somit trifft am Samstag der FV Wiehl auf den TuS Elsenroth, und der SSV Nümbrecht gegen den VfR Marienhagen in den beiden Halbfinalspielen aufeinander. Zwischen den Spielen trifft noch der Gastgeber aus Weiershagen auf den BV 09 Drabenderhöhe. Hier findet das Spiel um Platz 7 statt. Das erste Halbfinale beginnt um 14:30.

Torfolge:
0-1 Dominik Stefanidis (22. Min)
0-2 Lukas Viebahn (47. Min)
0-3 Lars Quadflieg (53.Min)

Die Bilderserie wird präsentiert mit freundlicher Unterstützung durch:

Zum Vergrößern der Fotos bitte Vorschaubilder anklicken.