Strenge Regeln zur Pandemie-Bekämpfung bleiben

(9. Mai 2021) Kontakt- und Ausgangsbeschränkungen bleiben bestehen, viele Maßnahmen auch der bundesweiten „Corona-Notbremse“ dauern fort; Ausnahmen gelten für Geimpfte und Genesene.
Die im Oberbergischen Kreis bestehende Ausgangssperre gilt weiter: Der Aufenthalt außerhalb einer Wohnung zwischen 22:00 und 5:00 Uhr ist untersagt. Ansonsten dürfen im öffentlichen Raum Angehörige eines Hausstands mit einer Person eines anderen Hausstands zusammenkommen. Diese Beschränkung gilt auch für den privaten Bereich. Paare gelten als ein Hausstand, unabhängig von ihren Wohnverhältnissen. Ausnahmen bestehen für vollständig Geimpfte und Genesene, etwa im Hinblick auf Kontaktbeschränkungen, Ausgangssperre und Zugang zu Geschäften. Die Details können hier nachgelesen werden.

Die Pflicht zum Tragen medizinischer Masken bleibt bestehen. Auch bei einer gemeinsamen Nutzung von Fahrzeugen durch Personen aus verschiedenen Hausständen besteht die Verpflichtung zum Tragen einer medizinischen Maske. Maskenpflicht gilt ebenso im unmittelbaren Umfeld von Einzelhandelsgeschäften, auf zugehörigen Parkplätzen und auf Wegen zu den Läden.

Wer die Leistungen von Friseurbetrieben nutzen möchte, benötigt dazu einen tagesaktuellen, negativen Corona-Test. Viele körpernahe Dienstleistungen wie etwa Kosmetik dürfen nicht mehr durchgeführt werden. Im Einzelhandel sind nur noch Liefer- und Abholservices erlaubt, der Verkauf im Geschäft ist verboten. Für den Einkauf in Supermärkten, Drogerien etc. gilt weiter Maskenpflicht; ein Schnelltest ist dafür nicht erforderlich.

Sporthallen, Fitnessstudios, Schwimmbäder und Saunen dürfen nicht öffnen. Dies betrifft in Wiehl sowohl die Eissporthalle als auch die Wiehler Wasser Welt. Die Skate-Anlage „Wheelpark“ bleibt ebenfalls gesperrt. Der Freizeitsport im Freien ist eingeschränkt erlaubt, etwa zum Tennis spielen. Körperkontaktlos dürfen auch Gruppen von höchstens fünf Kindern bis einschließlich 14 Jahren draußen Sport treiben.

Die derzeitige Coronaschutzverordnung gilt bis zum 14. Mai 2021. Die Gültigkeit der Allgemeinverfügungen des Oberbergischen Kreises reicht bis zum 24. Mai 2021. Die jeweils aktuelle Coronaschutz-Verordnung mit allen Vorschriften im Detail kann im Wortlaut hier heruntergeladen werden: https://www.mags.nrw/erlasse-des-nrw-gesundheitsministeriums-zur-bekaempfung-der-corona-pandemie#verordnungen Die aktuellen Allgemeinverfügungen des Oberbergischen Kreises sind im Wortlaut hier nachzulesen.

Eine Übersicht zu den autorisierten Corona-Teststellen im Oberbergischen zeigt diese Karte. Die Teststellen in Wiehl sind hier ersichtlich.

Das Wiehler Rathaus bleibt geöffnet. Besuche sind allerdings nur mit einem tagesaktuellen, negativen Corona-Schnelltest möglich und sollten nur erfolgen, wenn es um dringende Angelegenheiten geht, die nicht per Telefon oder E-Mail erledigt werden können. Vor Besuchen muss ein Termin vereinbart werden. Bei Besuchen im Rathaus ist eine OP-, FFP2- oder vergleichbare Maske zu tragen. Die Entsorgung von speziellen Abfällen wie Batterien und CDs sollte derzeit nicht im Rathaus erfolgen. Bitte nutzen Sie andere dafür vorgesehene Abgabestellen.

Fragen zu der Verordnung beantwortet das Ordnungsamt der Stadt Wiehl. Dort können auch Hinweise auf Verstöße gemeldet werden. Die Kontaktdaten:

Telefon-Nummern: 02262 99-214, -216 und -192
E-Mail: [email protected]

Wie verhalte ich mich richtig in Zeiten der Pandemie? Der hier herunterladbare Corona-Knigge gibt Antwort.

Wichtiges rund um Coronavirus