Weltkindertag: Wiehl schmückt sich bunt

(10. September 2021) Am 20. September 2021 ist Weltkindertag, der diesmal unter dem Motto steht: „Kinderrechte jetzt!“ Zu diesem Anlass basteln die Wiehler Kinder farbenfrohe Wimpelketten – als Schmuck für Häuser, Garagen und Gartenzäune. Außerdem sind Kinderflohmärkte geplant.
Das Logo des Weltkindertags. Grafik: UnicefDas Logo des Weltkindertags. Grafik: Unicef Auffällig und bunt soll der diesjährige Weltkindertag in Wiehl gefeiert werden. Die Kinder erhalten an diesem Tag ihren besonderen Raum und machen deutlich auf sich aufmerksam: mit einer farbenfrohen Bastelaktion. In den vergangenen Tagen sind an die Wiehler Kindergärten, Kitas und Schulen bunte Briefumschläge mit Bastelmaterial verteilt worden. Damit können alle Kinder farbenfrohe Wimpelketten basteln. Diese sollen dann anlässlich des Weltkindertags im gesamten Stadtgebiet vor Häusern, Garagentoren oder Gartenzäunen aufgehängt werden.

Im Ergebnis kann so ein Meer aus bunten Wimpelketten entstehen – zur Verschönerung des Stadtbilds und als Signal, um auf die Rechte der Kinder hinzuweisen. Das Wiehler Jugendamt ermuntert darüber hinaus alle Familien, einen Tag vorher bei hoffentlich schönem Wetter Kinderflohmärkte im Freien zu veranstalten. Alle Kinder sollen an diesem Sonntag, 19. September, von 11:00 bis 17:00 Uhr mitmachen und im Garten, auf dem Hof oder in der Garagenauffahrt Spielsachen und Kleidung für Kinder verkaufen oder verschenken. Die Kinderflohmärkte können auch zusammen mit Freunden und Nachbarn organisiert werden.

Wer zu Hause einen solchen Kinderflohmarkt veranstalten möchte, kann sich bis zum 16. September beim Fachbereich Jugend und Soziales der Stadt anmelden: Sabine Jöns, Tel. 02262 99-428, E-Mail [email protected] Ab Freitag, 17.9., wird eine Stadtkarte auf der städtischen Website wiehl.de veröffentlicht – mit allen Adressen der angemelden Flohmärkte. So kann jeder nachsehen, in welcher Straße Stände zu finden sind.

Für die Aktion gilt: Die gültige Corona-Schutzverordnung ist zu beachten. An den Verkaufsständen besteht auch im Freien die Pflicht zum Tragen eines medizinischen Mund- und Nasenschutzes sowie die 1,5-m-Abstandsregel. Ebenfalls sollen Hygienemaßnahmen getroffen werden, dies beinhaltet das Bereitstellen von Desinfektionsmitteln.

Der Weltkindertag soll auf die speziellen Rechte der Kinder aufmerksam machen und Kinder mit ihren individuellen Bedürfnissen in den Fokus rücken.