Bielsteiner Weihnachtsmarkt rund um die Burg

(15. Dezember 2018-16. Dezember 2018)

Am dritten Advent, 15. und 16. Dezember 2018, zaubern liebevoll dekorierte Holzbuden eine weihnachtliche Stimmung rund ums historische Burghaus. Der Bielsteiner Weihnachtsmarkt lebt von der engagierten Mitwirkung zahlreicher Vereine und Institutionen der Region und hat sich innerhalb kürzester Zeit zu einem kulturellen Geheimtipp gemausert. Und nicht nur wegen der vielen kleinen Holzhütten – ganz besonders ist auch jedes Jahr das Bühnenprogramm im Burghof. Denn hier stimmen hauptsächlich heimische Ensembles mit einem kontrastreichen Musikprogramm auf die Festtage ein.
Offiziell eröffnet wird der Bielsteiner Weihnachtsmarkt am Samstag um 16 Uhr durch den stellvertretenden Bürgermeister der Stadt Wiehl Sören Teichmann. Aber schon ab 14 Uhr erklingt traditionelle, weihnachtliche Blasmusik mit der „Siebenbürger Trachtenkapelle“ aus Gummersbach. Eine Stunde später wird es jazzig und schwungvoll mit der Jazzband der Musikschule der Homburgischen Gemeinden: „Red Clay“. Mehr klassisch wird es beim Musikverein Marienfeld, der erstmalig auf dem Markt am Burghaus spielt. Ab 17:30 Uhr die seit Jahren bewährte „Swing Company“, anschließend der Bielsteiner Männerchor mit weihnachtlichem Liedgut und zur Einstimmung auf das bevorstehende Weihnachtsfest spielt ab 20.00 Uhr die Wiehler Coverband „Nachtexpress“ traditionelle und moderne Festtagsmusik auf der Bühne des Burghauses. Zwischendurch und währenddessen bleibt Zeit zum Schlendern über den Markt. Hier gibt es neben handwerklicher Weihnachtsdekoration, auch Schaffelle, warme Wollsocken, Krippen, Töpferschalen oder auch kleine kuschelige Teddybären. Und für den kleinen und großen Hunger ist natürlich wieder ein vielseitiges kulinarisches Angebot – von Flammkuchen, über Crêpes bis zu Reibekuchen – vorhanden.

Am Sonntagvormittag eröffnet der Kinderchor der AWO-Kita „Johanna Kirchner“ das Musikprogramm. Bunt und weihnachtlich auch das Programm der Schüler von Josephine Pilars de Pilar mit albanischen und arabischen Einlagen. Ingo Thape ist wieder mit der „Orchestergemeinschaft Legato“ da und ab 14 Uhr feiert „Sound of Faith“ – eine Band von Gemeindemitgliedern der Kirche für Oberberg – hier ihre Premiere mit weihnachtlichen Stücken. „Jazzprix“, das Quintett mit dem Bielsteiner Saxophonisten Stephan Aschenbrenner, bringt wieder einmal deutsche und internationale Weihnachtslieder jazzig und swingend arrangiert auf die Bühne. Traditionsgemäß zum Abschluss gegen 17 Uhr dann besinnliche Klänge mit dem „Posaunenchor Mühlen-Drabenderhöhe“. Also viel Musik, ganz tolle Atmosphäre und viele weihnachtliche Geschenke – neu sind diesmal die Krippenfiguren. Wer ein wenig durchgefroren ist, kann sich im Obergeschoss des Burghauses aufwärmen, denn hier öffnet das „Burgcafé“. Aber auch ein Glühwein oder ein alkoholfreier Punsch im Burghof bringt wieder Wärme. Weihnachtspost mit einem Sonderstempel des Bielsteiner Weihnachtsmarktes – das gibt den Briefen und Postkarten doch noch etwas Besonderes. Im Burghaus ist deshalb wieder ein Postamt, wo weihnachtliche Briefe und Karten mit einem Sonderstempel versehen und dann pünktlich vor den Feiertagen versendet werden.

Parkmöglichkeiten für die Besucher stehen in ausreichendem Maße in der Ortsmitte von Bielstein, dem Firmenparkplatz Kind & Co. sowie im Freizeitgelände zur Verfügung. Und wer es am Adventssonntag noch ganz speziell haben möchte: der „Bergische Löwe“ mit der Lok „Waldbröl“ dampft wieder durch das Wiehltal und befördert die Besucher zum Weihnachtsmarkt, der am 15. und 16. Dezember 2018 (Sa. 14 bis 22 Uhr und So. 11 bis 19 Uhr) stattfindet.

Zur Durchführung des Weihnachtsmarktes wird die Straße „Am Rosenhang“ (Teilstück oberhalb des Burghauses) von Donnerstag, 13. Dezember 2018, 8.00 Uhr bis Montag, 17. Dezember 2018, 18.00 Uhr und die Burgstraße (ab Einmündung der Brindöpkestraße bis zur Einmündung In der Kämpe) von Freitag, 14.12.2018, 8.00 Uhr bis Montag, 17.12.2018, 18.00 Uhr gesperrt. Zeitgleich wird die „Florastraße“ zur bergauf führenden Einbahnstraße.