Schau-Spiel-Studio zeigt „Wir sind die Neuen“

20. September 2019 - 13. Oktober 2019

Am Freitag, dem 20. September 2019 hebt sich im Schau-Spiel-Studio Oberberg an der Warthstraße 1 in Wiehl zum Start in die neuen Saison 2019/2020 wieder der Vorhang zur Premiere einer neuen Inszenierung. Das Schau-Spiel-Studio zeigt die Komödie „Wir sind die Neuen“ von Ralph Westhoff.
Wer sagt eigentlich, dass man mit 60 alt ist? Anne, Eddi und Johannes bestimmt nicht. Sie sind um die sechzig, können sich wenig leisten und gründen deshalb ihre alte Studenten-WG einfach neu. Alles soll so sein wie früher: Bis spät nachts um den Küchentisch herumsitzen und Wein trinken, über Gott und die Welt philosophieren und dabei die ehemaligen Hits hören. Doch die neue Wohngemeinschaft hat die Rechnung nicht mit der Hausgemeinschaft gemacht. Denn über den drei Studenten von damals wohnen drei Studenten von heute. Und die verstehen überhaupt keinen Spaß. Sie büffeln für ihr Examen und können alles gebrauchen – bloß keine lustigen und lauten 60jährigen, die sich nicht an die Regeln halten. Es dauert nicht lange, bis sich die beiden Generationen höllisch in die Haare kriegen. Aber was genau läuft hier falsch? Haben die Alten die Zeichen der Zeit nicht kapiert? Oder sehen die Jungen einfach nur alt aus?

„Wir sind die Neuen“ ist eine hinreißende Generationskomödie, die ebenso turbulent wie feinsinnig den Zwist zwischen zwei unterschiedlichen Altersgruppen beschreibt. Hier prallen die alten Ideale der 70er-Jahre-Studenten mit der neuen, veränderten Wirklichkeit zusammen: Kollektiv trifft auf Karrieredenken und Tee auf Termindruck. Und trotzdem können die Generationen voneinander profitieren. Sie müssen nur miteinander reden.

Es spielen: Bärbel Stinner (Anne), Johannes Schima (Eddi), Torsten Bode (Johannes), Andreas Herzogenrath (Thorsten), Kira Nickel (Katharina), Lina Brück (Barbara)

Regie: Axel Krieger, Regieassistenz: Silke Faber und Runa Tschekorsky-Orloff.