Wiehler Autorin Brigitte Troeger liest aus ihrem Buch über Florence Nightingale

(19. März 2010) 19:30 Uhr

Im Rahmen des Projektes „weißt du wohin? wiehl2010“ findet am Freitag, den 19. März um 19.30 Uhr im Ev. Gemeindezentrum Wiehl, Schulstr. 2, eine Lesung der Wiehler Autorin Brigitte Troeger aus ihrem neuen Buch „Florence Nightingale, Engel der Verlassenen“ statt, das im Februar im Brunnen-Verlag, Gießen erschien. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen – der Eintritt ist frei.
BuchtitelBuchtitel Festliche Abendgesellschaften, rauschende Bälle – das ist die Welt ihrer Familie, die Welt des reichen englischen Adels. Florence Nightingale ist schön, hochintelligent, an allem interessiert, was in der Welt vorgeht.

Junge Männer reißen sich darum, ihre Liebe zu gewinnen. Doch sie will ihr Herz Not leidenden Kranken schenken. Als „die Lady mit der Lampe“ wird sie zum Symbol für Menschlichkeit und Hilfsbereitschaft. Die sympathische, kluge und leidenschaftliche Frau inspiriert bis heute viele Menschen, mutig ihren Weg zu gehen.

Pünktlich zum 100. Todestag von Florence Nightingale erscheint nun eine Romanbiografie, die das bewegte Leben dieser außergewöhnlichen Frau schildert. Die Wiehler Autorin Brigitte Troeger, Jahrgang 1941, hat im Ruhestand das Schreiben entdeckt. Ihr erstes Buch „Luft wie Samt und Seide“, Begegnungsgeschichten aus Ägypten, erschien 2005 und liegt nun in der dritten Auflage wieder vor, dann folgte 2008 „Brennende Augen“, eine Erzählung über den Armenierfreund Johannes Lepsius, einen deutschen Pfarrer, der leidenschaftlich gegen den Völkermord an den Armeniern vorging. Beide Bücher fanden reges Interesse. Dies ist ihr drittes Buch.