Corona: 3G-Regel entscheidend

(22. September 2021) Ab dem 20. August 2021 gilt die neue Coronaschutzverordnung. Maßgeblich ist dann nur noch der Inzidenzwert 35. Geimpften und Genesenen stehen grundsätzlich alle Einrichtungen und Angebote wieder offen.
Mit dem Wegfall der Inzidenzstufen verbleiben von den bisherigen Schutzmaßnahmen nur noch eine verbindliche Maskenpflicht in Innenräumen sowie Testpflicht bei Veranstaltungen in Innenräumen für nicht geimpfte Personen. Allgemein gilt ab dem Wert 35 die „3G-Regel“: Wer genesen, geimpft oder getestet ist, kann wieder mehr Normalität erfahren. Die bewährten AHA-Verhaltensregeln bleiben für Privatpersonen empfohlen.

Alle, die weder vollständig geimpft noch genesen sind, müssen einen negativen Antigen-Schnelltest oder einen negativen PCR-Test vorlegen, der nicht älter sein darf als 48 Stunden. Dies gilt für folgende Bereiche:

Veranstaltungen in Innenräumen
Sport in Innenräumen
Innengastronomie
Körpernahe Dienstleistungen
Beherbergung
Großveranstaltungen im Freien ab 2500 Personen

Darüber hinaus wird ein negativer PCR-Test dort gefordert, wo ein besonders hohes Risiko für Mehrfachansteckungen besteht. Dazu zählen Clubs, aber auch private Feiern mit Tanz. Über die geltenden Regelungen informiert das Land Nordrhein-Westfalen mit dieser Übersicht.

Die neue Coronaschutzverordnung gilt bis einschließlich 8. Oktober 2021. Häufig gestellte Fragen beantwortet der Kreis auf einer eigenen Seite. Die jeweils aktuelle Coronaschutz-Verordnung mit allen Vorschriften im Detail kann im Wortlaut hier heruntergeladen werden: https://www.mags.nrw/erlasse-des-nrw-gesundheitsministeriums-zur-bekaempfung-der-corona-pandemie#verordnungen Die aktuellen Allgemeinverfügungen des Oberbergischen Kreises sind im Wortlaut hier nachzulesen.

Eine Übersicht zu den autorisierten Corona-Teststellen im Oberbergischen zeigt diese Karte. Die Teststellen in Wiehl sind hier ersichtlich.

Das Wiehler Rathaus bleibt geöffnet, ein negativer Corona-Schnelltest muss nicht mehr nachgewiesen werden. Besuche sollten nur erfolgen, wenn es um dringende Angelegenheiten geht, die nicht per Telefon oder E-Mail erledigt werden können. Vor Besuchen muss ein Termin vereinbart werden. Im Rathaus ist eine OP-, FFP2- oder vergleichbare Maske zu tragen. Die Entsorgung von speziellen Abfällen wie Batterien und CDs sollte derzeit nicht im Rathaus erfolgen. Bitte nutzen Sie andere dafür vorgesehene Abgabestellen.

Fragen zu der Verordnung beantwortet das Ordnungsamt der Stadt Wiehl. Dort können auch Hinweise auf Verstöße gemeldet werden. Die Kontaktdaten:

Telefon-Nummern: 02262 99-214, -216 und -192
E-Mail: [email protected]

Wie verhalte ich mich richtig in Zeiten der Pandemie? Der hier herunterladbare Corona-Knigge gibt Antwort.

Wichtiges rund um Coronavirus