Radfahren

Radwege in Wiehl

Broschüre zum Radfahren in Wiehl und um Wiehl herum (PDF; 4,2 MB)

Die GPX-Tracks der Touren 1 bis 6 aus der Broschüre:
  1. Flotte Runde Wiehl - Bielstein und zurück
  2. Durch die Alte Bremig
  3. Wiehler Altgemeinde
  4. Wiehler Höhen im Westen
  5. Wiehler Höhen im Osten
  6. Wiehler Höhen
Entdecken Sie Wiehl mit dem Drahtesel!

Ob Freizeitfahrer oder trainierter Radfahrfreund: Wiehl bietet viele Möglichkeiten, mit dem Rad entdeckt zu werden. Herrliche Aussichten, gute Einkehrmöglichkeiten und Sehenswertes werden Sie auf den Touren erwarten.

Ein E-Bike ist sicherlich von Vorteil, wenn Sie die herrlichen Aussichten entspannt genießen möchten. Einen Verleih finden Sie in Bielstein bei Zweirad Klein.

Sechs Rundtouren stellen wir Ihnen hier vor, die Sie zum Radfahren in Wiehl und Umgebung einladen. Natürlich können Sie die Routen beliebig verlängern, kürzen oder kombinieren. Auch Start, Ziel und Richtung sind lediglich Vorschläge. Die längste und schwierigste Route ist die „Wiehler-Höhen-Route“. Diese können Sie mit Verbindungswegen im Westen und Osten abkürzen.

1. Flotte Runde Wiehl – Bielstein und zurück (einfache Tour)

Start und Ziel:
Rathaus Wiehl
Länge: ca. 10 km, Asphalt
Verlauf:
Rathaus, Bahnhofstr. Richtung REWE, am ersten Kreisel rechts, nach ca. 900m rechts „In den Brucherwiesen“, Altklef „Peter-Steinmetzler-Str.“ auf „Alte Wiese“ bis Bielstein, Zentrum rechts Richtung Wiehl auf Fahrradweg bis Wiehl.
Gastronomie in:
Wiehl und Bielstein
Sehenswertes:
Spielplatz Jahnstraße, Erzquell Brauerei, Wiehlpark, Tropfsteinhöhle, Wildpark, Museum Achse, Rad und Wagen, Brucherwiesen
GPX-Track:
Flotte Runde Wiehl - Bielstein und zurück


2. Alte Bremig (mittelschwere Tour)

Start und Ziel:
Rathaus, Bahnhofstr. 1, 51674 Wiehl
Länge ca. 12 km auf Asphalt und befestigtem Waldweg
Verlauf:
Rathaus, Oberholzen, Freckhausen, Warth, Rathaus
Gastronomie in:
Wiehl
Sehenswertes:
Oberbergisches Kräuterhaus in Oberholzen, Museum Achse, Rad und Wagen
GPX-Track:
Durch die Alte Bremig


3. Wiehler Altgemeinde (mittelschwere Tour)

Start und Ziel:
Bielstein Busbahnhof
Länge ca 17 km, größtenteils Asphalt, Schotterweg vor Drabenderhöhe
Verlauf:
Bielstein, Bechstr., Damte, Börnhausen, Wald, Gassenhagen, Fahlenbruch, Jennecken, Drabenderhöhe, Dahl, Immen, Niederhof, Helmerhausen, Bielstein
Gastronomie in:
Wiehl, Bielstein und Drabenderhöhe
Sehenswertes:
Erzquell Brauerei, Privatbrauerei in Gassenhagen am Bierweg, Historischer Rundweg Bielstein
GPX-Track:
Wiehler Altgemeinde


4. Wiehler Höhen (mittelschwere Tour)
(Verbindung im Westen)

Start und Ziel:
Drabenderhöhe, ev. Kirche
Länge ca. 23 km, Asphalt
Verlauf:
Drabenderhöhe, Brächen, Forst, Weiershagen, oberhalb Hömel, Oberbantenberg, Bielstein, Mühlen, Börnhausen, Fahlenbruch, Krahm, Drabenderhöhe
Gastronomie in:
Drabenderhöhe, Krahm, Oberbantenberg, Bielstein
Sehenswertes:
Erzquell Brauerei, Historischer Rundweg Bielstein, Heimatmuseum Grüne Scheune
GPX-Track:
Wiehler Höhen im Westen


5. Wiehler Höhen
(Verbindung im Osten)

Start und Ziel:
Marienhagen Kirche
Länge ca. 20 km, Asphalt
Verlauf:
Marienhagen, Merkausen, Hunsheim, Freckhausen, Drespe, Dreisbach, Oberwiehl, Wiehl, Mühlhausen, Enselskamp, Marienhagen
Gastronomie in:
Marienhagen, Oberwiehl und Wiehl
Sehenwertes:
Museum Achse, Rad und Wagen, Museum für Schreibkultur in Koppelweide, Bunte Kirche Marienhagen
GPX-Track:
Wiehler Höhen im Osten


6. Wiehler Höhen (schwere Tour – für Könner)

Start und Ziel:
Hübender Ortsmitte
Länge ca. 45 km, größtenteils Asphalt
Verlauf:
Hübender, Großfischbach, L 350 bis Drabenderhöhe, Brächen, Weiershagen, Oberbantenberg, Marienhagen, Alferzhagen, Merkausen, Alpe, Drespe, Dreisbach, Angfurten, Remperg, Oberbierenbach, Hübender
Gastronomie:
in den Orten entlang der Strecke
Sehenswertes:
Tropfsteinhöhle, Wildpark, NSG Immerkopf, Bunte Kirche Marienhagen
GPX-Track:
Wiehler Höhen


Dürfen es etwas mehr … Kilometer sein?

Knotenpunktsystem in der RadRegionRheinland

In Wiehl gibt es rote Tafeln, die unter den Radwegeschildern angebracht und nummeriert sind. Diese roten Tafeln sind Bestandteil des Knotenpunktsystems der RadRegionRheinland. Ganz nach dem Vorbild aus den Niederlanden und Belgien können Sie ab dem Sommer 2015 im gesamten Gebiet der RadRegionRheinland nach Zahlen fahren. Sie können Ihre Tour dann bequem von zu Hause aus planen oder direkt vor Ort an den Knotenpunkten selbst. An jedem Knotenpunkt wird eine Infotafel mit Übersichtskarte stehen, die Ihnen die Knotenpunkte in direkter Nähe zeigt.

Fahren nach Zahlen – so funktioniert es:
Wenn Sie bei einem Knotenpunktsystem an ein System von verknoteten Punkten denken, dann liegen Sie damit gar nicht so falsch. Nur was hat dies mit Radfahren und der RadRegionRheinland zu tun? Ganz einfach: Ein Knotenpunktsystem ist ein erweitertes Beschilderungsystem für Radfahrer.
Das in den Beneluxländern bereits weit verbreitete und als sehr praxistauglich bewertete Knotenpunktsystem wird zukünftig in der RadRegionRheinland flächendeckend eingesetzt. Insgesamt werden etwa 430 durchnummerierte Knotenpunkte entstehen.

Und was nützt das nun?
Sie können als Radfahrer dieses System für Ihre Tourenplanung nutzen. Dabei werden einfach alle Knotenpunkte auf der gewählten Strecke notiert und so z.B. die Nummern 4-6-3-5-15-4 angefahren. Das Knotenpunktsystem wird dabei als Ergänzung der bestehenden Beschilderung betrachtet und wird diese nicht ersetzen. An jedem Knotenpunkt wird eine Übersichtskarte installiert werden, auf der Sie schnell und einfach schauen können, wo sich die nächsten Knotenpunkte befinden. So können Sie spontan je nach Lust, Laune und Wetter entscheiden, welchen Knotenpunkt Sie als nächstes ansteuern.

Zum System:
http://www.radregionrheinland.de/knotenpunktsystem/das-system/index.html

Zur Übersichtskarte:
http://www.radregionrheinland.de/knotenpunktsystem/uebersichtskarte/index.html

Informationen und Schadenmeldung: Wiehl-Touristik, Frau Kawczyk, Bahnhofstr. 1, 51674 Wiehl, 02262/99195, [email protected]