Gleichstellung

Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Wiehl

Martina KalkumMartina Kalkum Martina Kalkum

Tel.: (0 22 62) 99-212
E-Mail: [email protected]
Rathaus: Zimmer Nr. 14, Altbau

Beratung und Sprechstunden nach vorhergehender Terminvereinbarung per E-Mail oder Telefon.

Gleichstellungsstelle

Beratung und Unterstützung für Jungen und Mädchen, Bürgern und Bürgerinnen und Beschäftigte der Stadt Wiehl

Ziele:
  1. Ziel der Gleichstellung ist die Verwirklichung des Grundrechtes der Gleichstellung von Männern und Frauen. Dabei sollen nicht nur die rechtliche, sondern auch die strukturelle Benachteiligung von Männern und Frauen berücksichtigt werden. Konkret bedeutet dies die Durchsetzung der tatsächlichen Gleichstellung in allen gesellschaftlichen Bereichen und auf allen gesellschaftlichen Ebenen mit Hilfe der im Landesgleichstellungsgesetz NRW und im Gleichstellungsplan der Stadt Wiehl geregelten Maßnahmen
  2. Fortschreibung/Analyse des Gleichstellungsplanes und dessen Umsetzung
  3. Schaffen von Arbeitsbedingungen, die für beide Geschlechter die Vereinbarkeit von Familie, Privatleben und Beruf ermöglichen: Ausbau von Teilzeitarbeitsplätzen, Homeoffice, Mobiles Arbeiten, flexiblere Arbeitszeiten
  4. Hierdurch wird auch die Attraktivität des Arbeitgebers „Stadt Wiehl“ gesteigert
  5. Die Kompensation von Nachteilen, die vor allem Frauen als Folge geschlechtsspezifischer Arbeitsteilung erfahren sowie die gerechte Beteiligung von Männern und Frauen an allen Vergütungs- und Besoldungsgruppen sowie in Gremien und Leitungsfunktionen. Langfristig wird die Parität bei der Besetzung von Führungskräftestellen und aller Gremien bei der Stadt Wiehl angestrebt
Zielgruppen:
  1. Intern: Verwaltungsleitung, Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, Führungskräfte, Mitglieder des Rates
  2. Extern: Einwohner und Einwohnerinnen, interne, regionale und überregionale Fachgremien, Institutionen und Unternehmen
Aufgaben/Leistungen:

Nachrichtenarchiv zum Thema Gleichstellung